Verfasst von: suburbansky | Dienstag, 20. November 2007

Herzstück – ab durch die Mitte

Heute hat die Basler Regierung entschieden, dass das S-Bahn-Herzstück zwischen Basel SBB und Badischer Bahnhof direkt durch die Innenstadt verlaufen soll, und nicht, wie ebenfalls diskutiert, ab Marktplatz via St. Johann und Klybeck („Variante Nord“). Die Verbindung Marktplatz-St. Johann könnte später realisiert werden. Die Meldung auf baz Online gibts hier.

Dieser Entscheid ist erfreulich, denn die favorisierte „Variante Mitte“ scheint mir doch den deutlich grösseren Nutzen zu haben, zumal er sowohl das bestehende Stadtzentrum in Grossbasel als auch das sich langsam, aber stetig etablierende neue Stadtzentrum im Kleinbasel erschliesst – und natürlich die Messe.

Trotzdem ist auch diese Variante nicht ohne Tücken: Sie schliesst die S-Bahn-Linien Richtung Weil am Rhein-Freiburg und Richtung St-Louis-Mulhouse aus. Erstere ist schon heute eine wichtige Pendlerlinie (man setze sich mal zur Stosszeit in einen Regionalzug), letztere wird ebenfalls an Bedeutung als Pendlerlinie zunehmen (geplanter Halbstundentakt), aber besonders dann von zentraler Bedeutung sein, wenn ein Bahnanschluss an den Euroairport (endlich) realisiert wird.

Die weiteren Planungen müssen – meiner Ansicht nach – zwingend eine Lösung finden, wie diese beiden Linien doch noch angeschlossen werden können. Eine Direktverbindung zwischen Marktplatz und St. Johann würde das Elsass zwar anschliessen, aber a) nur an Grossbasel und würde b) gleichzeitig mögliche (und sinnvolle!) S-Bahnhöfe entlang der bestehenden Bahnlinie zwischen St. Johann und SBB (Morgartenring-Allschwil und Bachletten-Binningen, zum Beispiel, siehe „Neue Haltestellen„) verunmöglichen. Dies vor dem Hintergrund, dass gelegentlich kritisiert wird, die S-Bahn allgemein und das Herzstück insbesondere würden nur dem Umland, nicht aber der Stadt Basel etwas bringen.

Für die Elsässerbahn wäre es wohl am einfachsten (und kostengünstigsten), wenn die Herzstücklinie im Bereich Zoo, von Marktplatz her kommend, nicht nur nach rechts Richtung SBB abzweigen würde, sondern auch nach links Richtung St. Johann – analog wie die Verbindungsbahn SBB-DB sowohl von Westen (Basel SBB) als auch von Osten (Muttenz) erreicht werden kann. Das hätte zwar den Nachteil, dass diese Züge nicht via SBB verkehren würden, was bei genügender Taktdichte wohl aber zu verschmerzen wäre. Besser wäre jedoch natürlich ein „Kehrtunnel“ östlich von Basel SBB, aber das scheint mir zurzeit leider nicht allzu realistisch…

Ähnlich könnte man natürlich auch im Bereich Badischer Bahnhof verfahren: entweder Anschluss à la Gellert-Dreieck oder „Kehrtunnel“ (oder Rampe, wäre hier wohl eher möglich).

Klar ist, dass sowohl die Elsässerbahn (Stadtbahnhöfe in Basel-West, Wachstumsgebiet St. Johann, EuroAirport) und die deutsche Rheintalbahn (S-Bahnhof Klybeck-Kleinhüningen, grosse (und wohl sogar leicht wachsende) Pendlerströme notwendigerweise direkt an das Herzstück angeschlossen werden müssen. Alles andere würde die Berechtigung dieses Milliardenprojekts zumindest infrage stellen.

Advertisements

Responses

  1. Wie währe es eigentlich nach Dreispitz (S-Bahn) mit der Verbindungsbahn zu verknüpfen (Höhe Brügglingerstrasse und so nach Dreispitz auf St-Jakob S-Bahn (Bahndamm) Niveau in beide Richtungen mit allen Frickt- und Liestaler S-Bahn Linien zu bedienen? d.H. alle Linien kommen am Dreispitz vorbei.

    Bedingt natürlich die ca 50 Mio. SFr Verwerfung zwischen St. Jakob S-Bahn und Muttenz.

    Siehe http://maps.google.ch/maps?f=q&hl=de&geocode=&time=&date=&ttype=&q=basel&ie=UTF8&ll=47.536623,7.611755&spn=0.004962,0.008283&t=h&z=17&om=0

  2. Der Heimatschutz Basel-Stadt hat sich definitiv disqualifiziert, mit seiner Opposition zum S-Bahn-Herzstück!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: