Verfasst von: suburbansky | Dienstag, 18. Dezember 2007

Google-Podestplatz

Gibt man bei Google den Begriff „regio-s-bahn kandertal“ ein, dann steht diese kleine Seite zurzeit ganz oben. Dabei gibts noch gar keinen Post zum Thema Kandertal… Das lässt sich aber leicht ändern.

Prinzipiell wäre es wohl sinnvoll, die 13 Kilometer lange Kandertalbahn zwischen Haltingen und Kandern wieder fahrplanmässig und ins S-Bahn-Netz integriert zu betreiben. Die an der Strecke liegenden Gemeinden Binzen, Rümmingen, Wittlingen und die Stadt Kandern haben zusammen knapp 13’000 Einwohner, ausserdem besteht in Kandern bereits heute ein Busknotenpunkt, von welchem aus weitere Gemeinden und Ausflugsziele im Schwarzwald erreicht werden können.

Heute verkehrt die Buslinie 55 ab Basel-Claraplatz relativ regelmässig (Mo-Sa halbstündlich, allerdings nicht abends, So nur alle drei Stunden) durchs Tal bis nach Kandern. Die Reisezeit ist mit fast 50 Minuten allerdings schon sehr lang, die Bahn könnte diese wohl wesentlich verkürzen.

Weitere Vorteile eines Bahnbetriebs im durchgehenden Halbstundentakt wären eine regelmässige Erschliessung des grossen Gewerbeparks in Binzen (welcher direkt von der Bahn durchschnitten wird) und ein Viertelstundentakt zwischen Basel und Haltingen (durch Überlagerung mit der S4 Basel-Freiburg(-Offenburg)). Die Bahn-Lösung ist sicher teurer als der Bus, auch weil die Strecke und die Haltestellen für den Regelverkehr instand gestellt werden müssten (Elektrifizierung, Sanierung von Niveauübergängen, Umgestaltung der Gleisanlagen in Haltingen etc.), aber ich denke, ein solches Projekt wäre dennoch solide und sollte unbedingt näher untersucht werden.

Advertisements

Responses

  1. Entsprechende Absichten, die Kandertalbahn wieder in Betrieb zu nehmen und ins Regio-S-Bahn-Netz zu integrieren, existieren. Am Realistischsten scheint mir hier die ohnehin beabsichtigte Verlängerung der S5 nach Haltingen und weiter nach Kandern.
    Damit dann aber auch die Buslinie 55 würdig ersetzt werden kann, wäre für mich auch ein abwechselnder Stundentakt S5 Kandern – Weil – Lörrach und S2 (Vorschlag) Kandern – Weil – Basel SBB – Liestal vorstellbar. Warum Liestal? Zwischen Basel und Liestal ist ohnehin mittelfristig ein Viertelstundentakt geplant, da wäre dies doch eine hervorragende grenzüberschreitende Regio-Verbindung! (das Nonplusultra wäre natürlich der Viertelstundentakt im Kandertal, aber bleiben wir realistisch)

    Jedoch kann die Kandertalbahn nicht vor Inbetriebnahme des Katzenbergtunnels sinnvoll reaktiviert werden, da bereits in Haltingen die Kapazitäten zur Zugseinfahrt fehlen. Für eine oben erwähnte S2 müssten darüberhinaus dann auch die 2. Rheinbrücke auf der Basler Verbindungsbahn sowie entsprechende Kapazitäten in Liestal stehen.
    Umso wichtiger scheint es mir jetzt aber die entsprechenden Vorbereitungen beidseits der Grenze an die Hand zu nehmen, um idealerweise zeitgleich zur Katzenberg-Inbetriebnahme die ersten Regio-S-Bahn-Züge nach Kandern fahren lassen zu können.

  2. Beim Weiler Tram hingeschieben, aber fast passender hier:

    Theoretisch könnte man überlegen, ob man die Kandertalbahn nicht auf Meterspur umrüsten und mit dem 8er-Tram verknüpfen will?
    Man kann gut Meter- und Normalspur auf dem gleichen Trassee haben, wie das Beispiel der Strecke Chur-Domat/Ems zeigt. Dort fahren Normalspurgüterzüge und die Meterspurbahn (RhB) auf dem gleichen Trassee.

    Dies würde für das Kandertal hochattraktive Verbindungen ins Weiler Zentrum und nach Basel bringen!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: